Rückblick … diese Seite ist in Arbeit

Am 28. Februar und 1. März 2015 findet der Tag der offenen Häuser statt.

Tag der offenen Häuser

Freitag, 2. Dezember 2011, Bartholomä, Braighausen

Es ist kalt geworden!
Da tut es gut, dass man sich an Spektakulatius erwärmen kann.

Spektakulatius
Seit nunmehr fünf Jahren tourt die achtköpfige Band „Spektakulatius“ in der Vorweihnachtszeit durch Gemeinden, Kirchen und Clubs und verbreitet
Weihnachtsstimmung der besonderen Art

Es werden Swingklassiker im Stile von Dean Martin oder Marylin Monroe und poppige Songs wie „Driving home for Christmas“ von Chris Rea interpretiert.
Musikalisch zeitgemäß arrangiert, erklingt traditionelles Liedgut wie "Angel Gabriel“ oder „Stille Nacht“.
Für den weihnachtlichen Schwung sorgt eine Portion Rock`n Roll mit Chuck Berry's „Run Rudolph Run“.
Die abwechslungsreiche Instrumentierung, von Bassklarinette, Mandoline, Kontrabass, Saxophon, Piano, Gitarre und Schlagzeug bildet das Fundament für den mehrstimmigen Gesang. Die Musiker präsentieren das Programm mit viel Einfühlungsvermögen und dem nötigen Quäntchen Humor.
Spektakulatius ist ein Geschenk für die Ohren und die Seele.

Braighausen, die Veranstaltungshalle im Bartholomäer Amalienhof
Das besondere Ambiente bietet Braighausen, die Veranstaltungshalle im Bartholomäer Amalienhof

5 Jahre Naturheilpraxis PfauAnlässlich des fünfjährigen Bestehens ihrer Naturheilpraxis in Bartholomä hatte Heilpraktikerin Elisabeth Pfau am 13. November 2014 zu einem Vortragsabend in das evangelische Gemeindehaus eingeladen.

Nach einem kurzen Rückblick über die Entstehungsgeschichte der Praxis ging es in dem Vortrag um das Thema

„Heilung über die Füße?! – Möglichkeiten und Grenzen der Reflexzonentherapie am Fuß“.

Zunächst erklärte Elisabeth Pfau den Begriff „Reflexzonen“ und die Besonderheiten an den Füßen, in denen in Kleinformat der ganze Mensch abgebildet ist.
Anschaulich schilderte sie das große Einsatzgebiet der Arbeit an den Füßen, das von Kopfschmerzen über Erkältungskrankheiten und Infektanfälligkeit bis hin zu Problemen im Bewegungsapparat oder Verdauungsbeschwerden reicht, um nur einen kleinen Ausschnitt der möglichen Krankheiten zu nennen.
Sie berichtete von ihren eigenen Erfahrungen mit dieser Therapieform. Trotz der großen Begeisterung, die das Publikum deutlich spüren konnte, hielt Frau Pfau auch mit den Grenzen der Therapieform nicht hinterm Berg und ging gerne auch auf die vielfältigen Fragen des Publikums ein.

Im Anschluss an Vortrag und Fragerunde gab es noch einen Sektempfang, den das Helferteam um Frau Pfau, bestehend aus Gabi Kaufmann, Gabi Fuchs und Jürgen Pfau, liebevoll vorbereitet hatte.
So konnten die fast 70 Zuhörerinnen und Zuhörer bei Sekt und gebackenen „Käsefüßen“ auf das Jubiläum anstoßen und den Abend in vielen kleineren Gesprächsrunden gemütlich ausklingen lassen.

 

Leistungsschau 30 Jahre Gewerbe- und Fremdenverkehrsverein Bartholomä e.V. vom 21. - 29. Mai 2011

Leistungsschau 2011


Bilder Truckertreff am 28. Mai 2011